Kultur, Sport, Ferien, Ausgang

Freizeit Kinder und Jugendliche

In Basel-Stadt bietet der Verein Robi-Spiel-Aktionen gratis Freizeitangebote. Der ColourKey ist die Vergünstigungs- und Freizeitkarte für Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 15 und 25 Jahren. Kostenlosen Musikunterricht für Kinder bietet der Verein Superar. Mit dem Kinderstadtplan Basel können Kinder die Stadt erkunden und viele neue Dinge entdecken. Kino für die Kleinen: Lassen Sie Ihre Kinder das Kino zusammen mit den Eltern entdecken: Die kleine Laterne. Das Angebot speziell für Basel finden Sie unter Zauberlaterne. Spielen und Spass haben können Kinder in der Spielhalle Volta. Sie ist ein offenes Freizeitangebot für Kinder und Familien. Ein tolles Angebot an Bewegungs- & Tanzkursen für Kinder und Jugendliche gibt es in der Dreirosen- Freizeithalle.

Das Kinderbüro Basel ist die Anlaufstelle für Kinderanliegen und Kinderrechte in Basel und nimmt sich deren Bedürfnissen unvoreingenommen an.

Die IG Familien 3plus ist eine Interessengemeinschaft für Familien mit mehr als drei Kindern. Dort finden kinderreiche Familien unter anderem Angebote für Ferien und Freizeit.

ATD Vierte Welt hat diverse Angebote für Familien. Familien können sich dort auch selber engagieren.

Ausflüge

Haben Sie die Möglichkeit, über den Betrieb, in dem Sie arbeiten, oder über Ihre Gewerk­schaft günstig Reka-Checks zu beziehen? Das lohnt sich! Sonst sind Reka-Checks bei Coop, Manor etc. erhältlich. Infos zu Reka-Checks (und auch zu den Ferien­möglich­keiten bzw. den Sozial­angeboten): Reka.ch

Klären Sie ab, ob Sie einen Anspruch auf einen Familienpass.ch oder einen Familienpass plus.ch haben. Fragen Sie bei Seil­bahnen, Skiliften, Museen nach Familien­rabatten. Achten Sie auf Mehr­fahrten­karten, Spezial­angebote, Gut­scheine, Multi­packs etc.

Zusammen wandern, die Sonntagsgesellschaft.ch ist eine Gruppe von aufgestellten Frauen und Männern, zwischen 50 und 80 Jahren, die auf unkomplizierte Art und mit Begeisterung die Natur erleben und geniessen möchten.

Ferien

Mit dem Ferienpass.ch können Kinder während den Sommerferien sehr günstig tolle Freizeitangebote nutzen. Angebote ausserhalb von Basel: Laufental / Thierstein, Pro-Juventute-Angebote

Eine Woche Ferien für 200 Franken für eine ganze Familie (für Personen mit CH-Pass oder C-Bewilligung): Reka-Ferien. Günstige Ferien­angebote für Familien mit Kindern oder für Kinder alleine bietet das Ferienhaus Salecina. Weitere Angebote:

Pro Juventute
Kovive-Lager für Kinder und Jugendliche
Stiftung Feriengestaltung (für Kinder in der Schweiz)

In der Ferienzeit gibts immer wieder interessante Beiträge in den Schweizer Konsumenten­zeit­schriften wie («Saldo», «K-Tipp.ch», «Beobachter» etc.). Günstige Ferienunterkünfte gibt es bei Youthhostel.ch und bei Swissbackpackers. Vorsicht: Kinder ab sechs Jahren bezahlen meist den vollen Tarif.

Haustausch: Homelink.org, Homeexchange.com, Intervac.com, Fewo-tausch.de, Haustausch.de, Homeforhome.com

Günstige private Unter­künfte in aller Welt: Airbnb.comWimdu.com, Gloveler.de

Eine Alternative zum inzwischen sehr bekannten Couchsurfing.com ist Bewelcome.org. Dort findet man kostenlose Unter­künfte in aller Welt. Kost und Logis gegen Mitarbeit (auch so kann man ferne Länder kennen lernen): Wwoof.net Workaway.info Helpx.net

Bus- und Zugfahren

Praktisch alle Bahn­unternehmen bieten Spar- und Sonder­angebote an. Diese aufzuspüren, kann ganz schön mühsam sein. Die SBB bieten Sparbillette ausschliesslich im Internet an. Geben Sie Start- und Zielort ein und achten Sie darauf, ob ein Prozent­zeichen erscheint. Falls ja, gibt es für das gesuchte Ziel eine Ermässigung. Wählen Sie die Kauf­option und scrollen Sie dann nach unten, um «Optionen» zu wählen. Die günstigen Billette sind gut versteckt und nur für den gewählten Zug gültig.

Die Website bzw. App Trainline.ch bzw. Trainline.eu oder Trainline.com kann Ihnen helfen, ein günstiges Angebot mit dem Zug oder mit dem Bus zu finden. Auch From Rome to Rio eignet sich, um verschiedene Angebote und Reisemöglichkeiten zu sehen und zu vergleichen.

Mitfahrgelegenheit

Sie suchen eine Mitfahrgelegenheit? Versuchen Sie es mit Blablacar.de oder mit Mitfahren.de. Bei Mitfahren.de sehen Sie auch die Züge oder Busse, die Ihre Strecke fahren.

Sport in Basel

Vielfältige Sportangebote im Sommer zum Nulltarif gibts bei Gsünder Basel.ch. Die Abteilung Prävention der medizinischen Dienste des Gesundheitsdepartement Basel-Stadt lädt immer wieder zu interessanten Veranstaltungen ein. (Freier Eintritt)

Skifahren

Skifahren gehört zu den teuren Freizeit- und Sport­aktivitäten. Hier einige Tipps:

Kostenlose Ski-Nachmittag für Kinder bietet Snowforfree.ch

Fragen Sie beim Kauf einer Tages­karte nach zusätzlichen individuellen Reduktionen. Stichworte sind: Familien, Kinder bis zehn Jahre, Lehrlinge oder Studierende, Beschränkung auf Teil­gebiet innerhalb des Ski­gebiets, Werk­tag, Bezahlen in Euro, Senioren, Snow’n Rail über die SBB.

Car-Angebote für Eintages-Skifahren. Angebote im Internet

Ski kann man in den Bergen mieten, im Unterland oder − ab und zu günstiger im Internet, z.B. Intersportrent.ch oder Swissrent.com.

Ski Sonderangebote: Skiferien-Schweiz

Alle Jahre, Anfang Januar, treffen sich auf Einladung (gegen kleinen Unkostenbeitrag) von Swiss Ski 600 Jugendliche und 150 Mitarbeitende zum Jugend­skilager. Über die Teilnahme entscheidet das Los. Infos unter Juskila

Essen / Trinken

Wenn Ihr Budget einen Kaffee auswärts nicht erlaubt: In diversen Schweizer Städten gibts den Gratis-Surprise-Kaffee. Mit dem Prozentbuch gibt es für den Ausgang Vergünstigungen aller Art. Tipp: das Prozentbuch mit Freunden teilen!

Kulturlegi

Günstig zu Freizeit, Kultur, Sport und Bildung: Die KulturLegi.ch ist ein persönlicher, kostenloser Ausweis für Menschen, die mit einem knappen Budget leben müssen. Beantragen Sie eine, wenn Sie eine der Bedingungen erfüllen.

Konzerte / Museen / Filme / Theater

Besuchen Sie kostenlose öffentliche Vorträge, Veranstaltungen und Hauptproben von Konzerten. Planet 13 in Basel führt rege­lmässig gratis spannende Veranstaltungen und Film­vorführungen durch. Wer gern ins Museum geht, ist gut bedient mit dem Museums­pass. Basler Museen sind grösstenteils gratis in der letzten Stunde, bevor sie schliessen. Viele Kinos bieten am Montag günstigere Eintrittspreise. Die Baseldytschi Bihni bietet ihr Kellertheater ohne festgelegte Eintrittspreise an. Stattdessen kann man am Ende der jeweiligen Vorstellungen einen Austritt bezahlen. Ebenfalls freier Eintritt und Kollekte haben die Mittwoch-Mittag-Konzerte in der Offenen Kirche Elisabethen. Halbstündige Konzerte von Frühbarock und Klassik bis Jazz und elektronischer Musik. 

Bücher

Bücher, Filme, Musik ausleihen in Bibliotheken. Dort können auch Zeitungen und Zeitschriften an Ort und Stelle kostenlos gelesen werden. Fragen Sie nach einem Rabatt bei der Mitgliedergebühr, wenn Sie Sozialhilfe, Arbeitslosengeld oder Ergänzungsleistungen beziehen. In Basel gibt es öffentliche Bücherschränke. Dort kann man eigene Bücher vorbeibringen, damit sie gelesen werden oder andere mitnehmen. Gebrauchte Bücher aller Studien­richtungen können bei Studienbuch.ch gekauft und wiederverkauft werden. Bücher, Hörbücher, Filme und Musik kann man secondhand im Bücherbrocki.ch kaufen oder zum Beispiel bei Book-Crossing.com tauschen. Achtung: Manche Tauschforen erheben eine Verkaufsgebühr. Vor dem Abschliessen des Geschäfts abchecken! Wer sich einen eBook-Reader anschafft, wählt am besten ein Gerät, das Bücher im ePub-Format lesen kann. Das ist am meisten verbreitet und man kann solche eBooks online bei Bibliotheken ausleihen. Kostenlose Hörbücher gibt es bei Vorleser.

Bildungsangebot

Uni von unten: Jeden Monat Vorträge, Lesungen und Diskussionsabende. Ein Angebot vom Internetcafé Planet13 in Basel.