Wo sie in Basel Hilfe finden

In Basel bieten verschiedene soziale Stellen Budget- und Schuldenberatung an. Etwa die Familienberatung für Familien oder die Jugendberatung für Jugendliche und junge Erwachsene. Je nach Gesundheitszustand, Alter oder familiärer Situation sind Sie mit Ihren Anliegen und Sorgen am besten aufgehoben bei folgenden Institutionen:

Fabe Familien- Paar- und Erziehungsberatung: Familien-, Trennungs- Scheidungsbudgets

Familea: Sozial-und Rechtsberatung für Frauen (Trennung, Scheidung; Budget, Schulden Existenzsicherung)

Pro Senectute: Für Personen ab 60 Jahren

JuAr Jugendberatung: Für Jugendliche und junge Erwachsene im Kanton Basel-Stadt, die mit Fragen zu Geld und Stress nicht klarkommen und Beratung suchen

Stiftung Rheinleben, Krebsliga beider Basel, Lungenliga beider Basel, Rheumaliga beider Basel: Für Menschen mit Erkrankungen und finanziellen Problemen

Neustart: für Straffällige und Angehörige, die oft mit Schulden zu kämpfen haben

Die Vernetzung und Zusammenarbeit mit sozialen Stellen in Basel ist Plusminus ein grosses Anliegen. Wir bemühen uns immer, die für Sie beste Stelle zu finden. Rufen Sie uns an (061 695 88 22) oder kommen Sie im Infoladen vorbei. Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Weitere Links:

GGG Wegweiser: GGG Wegweiser betreibt eine kostenlose Infothek am Rümelinsplatz und gibt Auskunft zu Unterstützungs- oder Freizeitangeboten, zu Finanzen, Recht, Familie, Kinder & Jugendliche, Alter, Arbeit & Ausbildung

GGG Migration: GGG Migration bieten Infos und Beratung in 14 Sprachen (mündliche Beratung kostenlos). GGG Migration hat auch Angebote zum Ausfüllen der Steuererklärung.

sozialesbasel.ch: Auf dieser Webseite können Sie soziale Beratungsstellen und Unterstützungsangebote in Basel-Stadt suchen. 

Schwarzer Peter: Der Verein für Gassenarbeit Schwarzer Peter hat eine umfangreiche Linksammlung zu Armut, Wohnen, Geld, Männer, Frauen, Ämter etc.