Wo-, Wo-, Wonige!

Das Wohnen macht bei fast allen Menschen den Haupt­teil ihres Budgets aus. Früher hat die Budget­beratung empfohlen, höchstens ein Viertel des Einkommens fürs Wohnen auszugeben. In den grösseren Städten reicht das oft nicht mehr. Hier finden Sie ein Sammelsurium von Tipps im Bereich Wohnen.

Haben Sie Anspruch auf Miet­zins­zuschüsse?
Haben Sie ein Anrecht auf Mietzinsreduktion aufgrund tieferer Hypothekarzinsen?
Merkblatt Mieterverband Referenzzinssatz

Weitere Möglichkeiten, um beim Wohnen zu sparen

Nützliche Informationen rund ums Wohnen finden Sie auf beim «Beobachter».

Wer eine Genossenschaftswohnung sucht, findet hier die Adressen der Wohnbaugenossenschaften in der Schweiz.

Weitere nützliche Adressen: Alle Immobilien, WGN, Students.ch/wohnen, Tutti.ch/Basel/Wohnungen

Eine Wohn­gemeinschaft suchen oder selber gründen: WG-Zimmer.ch, Flatfox.ch, Roomino.ch

Wohnen gegen Mithilfe im Haushalt: Conviva-plus.ch

Fragen Sie bei Ihrer Pensions­kasse nach einem Vorbezug, wenn Sie Anteil­scheine für eine Genossenschafts­wohnung kaufen wollen und nicht genügend Erspartes dafür haben.

Bei längerer Abwesenheit Wohnung untervermieten: Blauwohnen.ch

Umzug gut planen: Umzug.ch. Holen Sie verschiedene Offerten ein, wenn Sie eine Profi-Umzugsfirma beauftragen möchten.

Mietkaution (Mietzinsdepots)

Wenn Sie zu wenig Geld haben, um die verlangte Kaution zu hinterlegen, können Sie eine Kautionsversicherungen abschliessen. Normalerweise zahlen Sie für Kautionsversicherungen eine erste Zahlung und zusätzlich jedes Jahr eine Prämie. Einwohner und Einwohnerinnen in der Nordwestschweiz wenden sich besser an die Edith Maryon-Stiftung. Dort kommen Sie günstiger weg, weil die Stiftung einen Solidaritätsfonds führt, an dem alle teilhaben.
Artikel im «Beobachter» zum Thema Mietkaution: Kein Geld für die Kaution