Ich habe keine Schulden.

M.A. ist eigentlich immer knapp dran. Deswegen muss sie sich auch oft Geld von ihren Kolleginnen und Kollegen leihen. Die haben aber langsam die Nase voll, ihr jeweils etwas zu pumpen. Einer von ihnen drängt M.A., den Infoladen zu besuchen. Das tut sie, allerdings mit der Haltung «was soll ich hier, was können die mir schon helfen».