Zum Glück gibts Prämien­ver­billi­gungen! Sie bewahren uns vor der Armut.

Seit wir in die Schweiz gekommen sind, haben wir immer gearbeitet, mein Mann in der Wäscherei und ich putze Teilzeit, soviel es halt geht mit drei Kindern. Wir sind dankbar für das, was wir haben. Wir leben an der Armutsgrenze, das wissen wir und haben gelernt, damit umzugehen.